Nach oben
Haut Tips & Tricks

Wie sollten Sie die Gesichtshaut pflegen? Ein paar praktische Ratschläge

Jede Frau will natürlich ihre Gesichtshaut am besten pflegen. Wir wenden also ökologische Kosmetikprodukte an, gehen in verschiedene Schönheitssalons und lassen uns zahlreiche Eingriffe bzw. Schönheitskuren machen. Verlangt aber unsere Haut eine solche Pflege?

Teuer bedeutet nicht immer besser!

Wir sind häufig der Meinung, dass teure Produkte besser wirken. Das ist keine Regel. Der Preis kann mit der Wirksamkeit eines bestimmten Produkts nicht zu tun haben. Je mehr natürliche Inhaltsstoffe, desto bessere Wirkung einer Creme, Lotion oder eines Shampoos. Wenn Sie einen großen Wert auf die professionelle Pflege legen, kaufen Sie Produkte aus der Apotheke oder natürliche Kosmetikprodukte. Sie bekämpfen nämlich das konkrete Hautproblem und pflegen sowie heilen den Teint.

Eine Creme reicht nicht aus, um die Gesichts-, Hals- und Dekolleté-Haut zu pflegen.

Eine Creme, mit der Sie Ihr Gesicht pflegen, nährt ebenfalls Ihre Hals- und Dekolleté-Haut. Aktuell gibt es auf dem Markt eine Palette der Produkte, die zu diesen Körperteilen geeignet sind. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie der Augenhaut andere Nährstoffe liefern sollten. Der Augenbereich ist doch sehr zart und empfindlich. Wählen Sie also Gels oder Cremes mit einer leichten Konsistenz und mit dem Gehalt an Substanzen, die mit dem Sauerstoff versorgen. In der Zusammensetzung der Produkte zur Augenhautpflege sollten sich folgende Inhaltsstoffe befinden: Kamille, Augentrost, Vitamin C. Vermeiden Sie Produkte mit Duftstoffen, weil sie zu Reizungen führen können.

Wenden Sie keine Seife zum Abschminken der Gesichtshaut an!

Zur Entfernung von Kosmetikprodukten wenden Sie nur spezielle und dazu bestimmte Präparate an. Am beste bewähren 2-Phasen-Make-up Entferner, Reinigungsmilch oder Mizellen-Reinigungswasser. Sie besitzen den pH-Wert, der dem pH-Wert der Haut ähnlich ist. Sie entfernen darüber hinaus genau die Schminke und Verschmutzungen aus den Hautporen, erfrischen und befeuchten die Gesichtshaut. Mit einer üblichen Seife schminken Sie nicht ab. Sie könnte nämlich den Schutzfilm der Haut beschädigen und die Oberhaut austrocknen. Seifen sind gut bei der Körperpflege.

Die zusammengezogene Haut muss befeuchtet werden.

Wenn Sie meinen, dass die zusammengezogene Gesichtshaut einfach sauber ist, sind Sie im Irrtum. Das Unbehagen, das nach der Reinigung des Gesichts entsteht, bedeutet, dass die Haut ausgetrocknet und gereinigt ist. Das ist wahrscheinlich die Folge der Anwendung eines zu aggressiven Produkts. Probieren Sie eine feuchtigkeitssendende Creme aus oder ersetzen Sie Ihre Kosmetikprodukte zur Gesichtshautpflege mit den milderen.

Mag ich? Teilt es!