Nach oben
Gesicht Schönheit

Was können Sie tun, um lange Wimpern zu haben? Probieren Sie das Wimpernserum Nanolash aus!

Lange Wimpern sind ein Inbegriff der Weiblichkeit. Es handelt sich hier nicht um die angeklebten, sondern die natürlichen Augenhaare, die eine Garantie des verführerischen Blicks sind. Wie sollten Sie Ihre Wimpern pflegen? Welche Kosmetikprodukte sollten Sie anwenden, um ihre Kondition zu verbessern, sie zu verlängern und zu wellen?

Es gibt wirklich viele Methoden für die Wimpernverlängerung. Zu den bekanntesten zählen das Ankleben von künstlichen Wimpernbüscheln, Wimpernbändern und einzelnen Wimpern. Im letzten Fall handelt es sich um die Methode Wimpern 1:1. Sind alle Methoden der Wimpernverlängerung und Wimpernverdichtung sicher? Worauf beruhen die kosmetischen Behandlungen? Im unteren Artikel können Sie alles erfahren.

Wimpern 1:1

Die Wimpernverlängerung mit der 1:1 Methode beruht auf dem Ankleben von einzelnen künstlichen Wimpern an die natürlichen Augenhaare. Die Fasern werden mit Hilfe von speziellen kosmetischen Klebern angebracht. Jede Person, die sich für diese Methode entscheidet, muss eine sehr wichtige Voraussetzung erfüllen – die Wimpern müssen stark und gesund sein. Die angeklebten künstlichen Wimpern und der Kleber könnten die Wimpern belasten und zusätzlich die kurzen und brüchigen natürlichen Wimpern schwächen.

Die Wimpernverlängerung sollte in einem professionellen Kosmetikstudio und von einer erfahrenen Kosmetikerin durchgeführt werden. Auf diese Art und Weise können Sie traurige Überraschungen vermeiden (z.B. schief angeklebte Wimpern, sichtbare Kleberklümpchen, gereizte Augen und Haut). Die Behandlung dauert ungefähr zwei Stunden und kostet viel über ein Hundert Euro. Dazu sollten noch weitere Kosten und Stunden dazugerechnet werden, die mit Nachfüllbehandlungen verbunden sind. Bei den Nachfüllbehandlungen füllt die Kosmetikerin die Wimpern nach, die verloren oder ausgefallen sind. Eine solche Behandlung sollte einmal pro ein paar Wochen durchgeführt werden. Wie sieht ein professioneller Eingriff aus? Die Kosmetikerin trennt die oberen Wimpern von den unteren mit einem Kollagenaufsatz, danach trennt sie die einzelnen Wimpern auf jedem Augenlid. Sie klebt die künstlichen Wimpern an die natürlichen an. Zur Auswahl stehen Fasern aus verschiedenen Stoffen (Nerzfell, Seide, synthetische Stoffe), in unterschiedlichen Längen und Dicken, mit anderen Farben oder Biegungen.

Während der Behandlung können leider Reizungen, Tränen oder Rötungen des Augapfels auftreten. Ein Kleber kann eine Allergie hervorrufen. Es kommt außerdem sehr häufig zu mechanischen Beschädigungen der empfindlichen Augenhaut, die von ruckartigen Bewegungen der Augenlider oder des Kopfs verursacht werden. Reizungen entstehen z.B. infolge des Klebers, der zufällig in die Augen gelangt. Zu Gegenanzeigen gehören in Bezug darauf u.a. Hyperaktivität, Augen- und Hautkrankheiten, Allergien gegen Tierfell oder synthetische Stoffe, aus denen künstliche Wimpern hergestellt werden. Nach der Behandlung dürfen Sie die Wimpern nicht tuschen, die Augen nicht reiben, keine Sauna besuchen und keine Wimpernzange verwenden.

Wimpernbänder und Wimpernbüschel

Es gibt noch andere Methoden der Wimpernverlängerung oder Wimpernverdichtung. Dazu gehört beispielsweise das Ankleben von Wimpernbändern oder Wimpernbüscheln. Die künstlichen Fasern können in Drogeriemärkten problemlos gekauft werden. Sie können auch in ein Kosmetikstudio gehen und dort die Wimpern verlängern lassen. Ein professioneller Eingriff ist zwar viel teurer, Sie sollten aber nicht vergessen, dass künstliche Wimpern in Form der Wimpernbänder oder Wimpernbüschel eine einmalige Lösung sind. Sie halten lediglich 1 Tag lang. Zum Anbringen der Kunstwimpern werden ein Kleber und eine Pinzette verwendet. Nach dem Aufkleben der Wimpernbänder auf das obere Augenlid, sollten Sie einen schwarzen Strich mit dem Eyeliner ziehen. Die Streifen mit den Wimpern werden leicht an das Augenlid gedrückt. Nach dem Trocknen des Klebers sollten die künstlichen und natürlichen Wimpern getuscht werden.

Andere Methode für die Wimpernverlängerung – Wimpernserum

Gefällt Ihnen eine Vorstellung vom stundenlangen Liegen im Kosmetikstudio mit den geschlossenen Augen und ohne Bewegung gar nicht? Wollen Sie keine synthetischen Stoffe im Augenbereich haben? Setzen Sie immer auf die Natürlichkeit? Wenden Sie ein Wimpernserum an. Dank dem Präparat und seinen sicheren Inhaltsstoffen können Sie das Wimpernwachstum stimulieren. Wie wirkt ein Wimpernserum? Es enthält natürliche Inhaltsstoffen, Pflanzen- und Blütenextrakte, wohltuende Vitamine und feuchtigkeitsspendende Substanzen, die nicht nur völlig sicher sind, sondern auch die beste Wirkung garantieren. So eine Mischung von positiven Inhaltsstoffen bewirkt die beste Ernährung der Wimpern. Die Haut im Augenbereich ist zusätzlich vor Reizungen geschützt. Ein Wimpernserum beeinflusst darüber hinaus das Wimpernwachstum, vergrößert das Volumen der Augenhaare, macht sie dickt und lang und gibt ihnen eine dunkle Farbe. Das Produkt verbessert auch die Kondition der Augenhärchen, regeneriert sie und verstärkt. Das hat zur Folge, dass die Wimpern nicht mehr brechen oder ausfallen.

Normalerweise dauert die Kur mit einem Wimpernserum einige Monate. Die Anwendung beruht auf dem Auftragen des Kosmetikprodukts einmal täglich auf die obere und untere Wimpernlinie. Zum Auftragen dient ein dünner Pinsel. Vor der Anwendung sollte die Augenlidhaut abgeschminkt, genau gereinigt und getrocknet werden. Die Effekte erscheinen schon in den ersten Wochen der Kur. Die Endergebnisse sind dagegen nach einigen Monaten zu beobachten.

Wimpernserum Nanolash

Nanolash ist ein Wimpernserum, das Ihnen hilft, die erträumten Wimpern zu bekommen. Die Kur mit dem Pflegeprodukt ist viel angenehmer, weniger zeitaufwendig und billiger als das Ankleben von künstlichen Wimpern in Form von einzelnen Fasern, Wimpernbüscheln oder Wimpernbändern. Obwohl Sie der ganzen Kur ein bisschen Zeit widmen müssen, werden Sie später sehr positiv überrascht sein. Die Endeffekte sind sehr natürlich, langanhaltend und vor allem wunderbar.

Wie funktioniert das Wimpernserum Nanolash?
Nanolash verlängert, verdickt, verdichtet und verdunkelt die Wimpern. Es regeneriert sie und verstärkt, deswegen brechen sie nicht mehr und fallen nicht übermäßig aus. Eine so effektvolle Wirkungen ist nur dank der Anwendung aktiver Inhaltsstoffe von natürlicher pflanzlicher Herkunft möglich. Sie regen die Wimpern zum Wachsen an, schützen die Augenlidhaut und den Sehapparat vor Reizungen, liefern die notwendigen Inhaltsstoffe und garantieren einen ausgezeichneten Look.

Wie sieht das Auftragen aus?
Nanolash besitzt einen kleinen Pinsel, mit dem Striche auf dem unteren und oberen Augenlid an der Wimpernlinie gezogen werden. Das Auftragen soll jeden Abend nach dem genauen Abschminken wiederholt werden, bis die zufriedenstellenden Effekte erreicht werden. Die Effekte sind schon nach zwei bis drei Wochen der systematischen Kur sichtbar, das Endergebnis ist nach drei Monaten zu sehen. Ein Fläschchen Nanolash beinhaltet 3 ml Kosmetikprodukt. Solch eine Menge ist ausreichend für eine halbjährige Kur.

Mag ich? Teilt es!