Nach oben
Gesicht Schönheit

Unterirdische Pickel – was ist das? Die besten Methoden

Unterirdische Pickel – alle wissen, dass sie existieren, aber niemand hat gewusst, dass sie gerade einen solchen Namen haben. Dieser Name bezieht sich auf alle Hautveränderungen, die tiefe Hautschichten betreffen. Das sind u.a. Zysten. Worauf bezieht genau der Name „unterirdische Pickel“? Welche Ursachen gibt es und wie können Sie sie wirksam entfernen?

Unterirdische Pickel – was ist das?

Das sind die Hautveränderungen, die sich unter der Haut befinden. Sie können unterschiedlich groß sein und verschiedene Formen haben. Knoten und Zysten tun weh, wenn wir sie berühren, im Gegensatz zu anderen Hautveränderungen, die sich unter der Haut befinden. Solche Veränderungen sollten nicht ausgedrückt werden, denn das könnte zur Entstehung von ernsten, dauerhaften Narben führen. Unterirdische Pickel können verschiedene Körperregionen wie Haarlinie, Schläfen, Ohren, Wangen, Hals und Dekolleté, auch Rücken betreffen.

Was sollten Sie tun, wenn sie erscheinen? Warten Sie am besten, denn manche von ihnen verschwinden und andere lassen sich nach einiger Zeit ausdrücken. Es gibt jedoch auch solche Pickel, die nicht verschwinden oder immer an derselben Stelle auftauchen. Was kann es bedeuten?

Unterirdische Pickel – Ursachen

Unterirdische Pickel treten einzeln auf oder bilden zahlreiche Anhäufungen. Die Anhäufungen deuten leider auf zystische Akne hin. Die häufigste Ursache ist hier die Verstopfung der Talgdrüsen, die ihre Arbeit beeinträchtigt. Für einen solchen Zustand verantwortet eine übermäßige Produktion von Androgenen, und darüber entscheiden:

  • komedogene Produkte, z.B. fettige Cremes – ihre Anwendung verstopft die Poren,
  • chronische, metabolische Erkrankungen (u.a. Diabetes),
  • chronischer Stress,
  • Gene.

Wenn unterirdische Pickel in Form von Eiterpickeln auftreten, die wegen der Haarfollikelentzündung erscheinen, gibt es hier solche Ursachen wie Nieren- und Lebererkrankungen, Diabetes, ein geschwächtes Immunsystem des Körpers oder die Ansteckung mit HIV.

Methoden gegen unterirdische Pickel

– entzündungshemmende Salbe mit Ichthyol gegen unterirdische Pickel

Statt die Hautveränderungen auszudrücken, tragen Sie auf sie eine Salbe mit Ichthyol, die Eiter an die Oberfläche „zieht“. Tragen Sie die Salbe auf die Pickel und die Haut rund um den Pickel herum auf und waschen Sie sie nach etwa 30 Minuten ab. Eine solche Salbe verschreiben sogar Hautärzte, denn sie unterstützt die Wirkung von Antibiotika.

– Retinoide gegen unterirdische Pickel

Retinoide können Sie selbst zu Hause verwenden oder sich für geeignete Behandlungen im Kosmetikstudio entscheiden.

– Diät gegen unterirdische Pickel

Die Diät hat auf die Entstehung von Hautveränderungen ebenfalls einen Einfluss, aber nicht immer. Es lohnt sich jedoch, auf fettige Speisen, Süßigkeiten, hochverarbeitete Lebensmittel und Sprudelgetränke zu verzichten. Das hat sowieso auf Ihren Körper, und zugleich die Haut einen positiven Einfluss. Ernähren Sie sich gesund, und der Zustand Ihrer Haut verbessert sich sicherlich.

Mag ich? Teilt es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.