Nach oben
Gesicht

Alles, was Sie über das Microblading wissen müssen!

Das Permanent-Make-up erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dank des Permanent-Make-ups können Sie die Löcher in den Augenbrauen kaschieren, den Augenbrauen eine schöne Form verleihen und morgens ein bisschen Zeit sparen. Das ist wichtig: Der Effekt hält wirklich lange, sogar das ganze Leben! Und was passiert, wenn Sie zwischendurch die Meinung ändern? Zu Hilfe kommt das Microblading! Der Effekt hält hier zwei Jahren.

Microblading – was ist das?

Das Microblading ist die innovative und präzise Methode des Permanent-Make-ups. Das Microblading wird auch als die japanische Technik bezeichnet – es wird in Asien nämlich schon seit hunderten von Jahren ausgeführt! Die Methode, sowie die Zusammensetzung und die Konsistenz des Pigments wurden jedoch verbessert. Dank einer solchen Lösung sehen sogar sehr dünne und feine Augenbrauen wunderbar, und vor allem natürlich aus.

Microblading – wie sieht die Behandlung aus?

Bei der Behandlung wird das Pigment unter die Haut gebracht. Die Linergistin (eine Spezialistin im Bereich Microblading) zeichnet präzis jedes Härchen. Sie macht es mithilfe einer kleinen Schneide, die aus 9 oder 14 Nadeln besteht. Im Microblading wird die natürliche Form der Augenbrauen, ihre Farbe und Dicke abgebildet. Die Augenbrauen sind dadurch symmetrisch und passen ideal zur Gesichtsform.

Microblading – wem wird es empfohlen?

  • Personen, die die Löcher in den Augenbrauen kaschieren und symmetrische Augenbrauen haben wollen,
  • Personen, die sehr dünne und helle Augenbrauen haben,
  • aktiven Frauen, die häufig ins Schwimmbad oder Fitnessstudio gehen,
  • Personen nach der Chemotherapie, die die Augenbrauen rekonstruieren wollen,
  • allen Personen, die morgens ein bisschen Zeit sparen wollen.

Vor und nach dem Microblading

Vor der Behandlung:

Vier Wochen vor der Behandlung sollten Sie die Augenbrauen weder zupfen noch färben. Sie sollten nämlich ihre natürliche Form, Farbe und Dicke haben. Die Linergistin ist dann imstande, die Nuance des Pigments und die Dicke der Nadeln perfekt anzupassen. Vor der Behandlung wählen Sie zusammen mit der Linergistin die Farbe und die Form der Augenbrauen, damit sie zur Gesichtsform passen. Erst dann wird das Permanent-Make-up ausgeführt.

Nach der Behandlung:

In den ersten 48 Stunden müssen Sie die Augenbrauen vor dem direkten Kontakt mit Wasser schützen. Sie sollten sie auch nicht berühren. Verzichten Sie dann am besten auch auf das Make-up, um die Foundation zufällig auf die Augenbrauen nicht aufzutragen. Um die Wundheilung zu beschleunigen, können Sie nach der Salbe mit Allantoin greifen. Machen Sie sich auch keine Sorgen, wenn Sie Schorfe sehen – das ist ganz normal. Reiben Sie sie jedoch nicht, denn anderenfalls erscheinen Narben. Der Endeffekt ist nach etwa 2-3 Wochen nach der Behandlung sichtbar. Nach etwa einem Monat sollten Sie die Augenbrauen im Kosmetikstudio korrigieren. Die Linergistin betont dann ein bisschen die Farbe, macht die Augenbrauen dichter und verbessert ihre Form. Eine Korrekturbehandlung ist bei vielen Kosmetikstudios kostenlos.

Mag ich? Teilt es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.